Daniel auf dem Weg: Ein Mann tut, was ein Mann tun muss. Jürgen Schlämmer

ISBN:

Published: February 18th 2009

Paperback

140 pages


Description

Daniel auf dem Weg: Ein Mann tut, was ein Mann tun muss.  by  Jürgen Schlämmer

Daniel auf dem Weg: Ein Mann tut, was ein Mann tun muss. by Jürgen Schlämmer
February 18th 2009 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, RTF | 140 pages | ISBN: | 5.22 Mb

Hallo, mein Name ist Daniel, ich bin 45 Jahre alt. Ich lebe in der Nähe einer mittelgroßen Stadt, irgendwo im deutschsprachigen Europa. Als Junggeselle fühle ich mich rundum wohl, jedenfalls behaupte ich dies gegenüber meinen Freunden. Als Kaufmann,MoreHallo, mein Name ist Daniel, ich bin 45 Jahre alt. Ich lebe in der Nähe einer mittelgroßen Stadt, irgendwo im deutschsprachigen Europa. Als Junggeselle fühle ich mich rundum wohl, jedenfalls behaupte ich dies gegenüber meinen Freunden.

Als Kaufmann, verdiene ich nicht schlecht und da ich noch bei meinen Eltern zu hause wohne, habe ich nur geringe Auslagen. Selbstverständlich beteilige ich mich an den anfallenden Kosten im elterlichen Haushalt, aber da Vater vor der Pension Beamter war, hat er eine vernünftige Rente und ist auf meinen Zustupf nicht wirklich angewiesen. Meine Mutter macht mir seit eh und je seine Wäsche und reinigt auch meine kleine 3 Zimmerwohnung, die ich im Hause meiner Erzeuger bewohne.Der geneigte Leser sieht schon jetzt, mir geht es wirklich gut.

Ich lebe so quasi im Paradies, denn Mutter schaut auf ihr Einzelkind, genau so wie damals, als ich noch Dani gerufen wurde und im Kindergarten meine ersten bitteren Erfahrungen mit der Wirklichkeit machen musste. Noch heute denke ich wehmütig an die erste Zeit im Kindergarten zurück. Zwar hat mich die Mutter jeden Tag bis zum Kindergarten begleitet, sie durfte aber nicht da bleiben und ihren Liebling beschützen.

Gewollt hatte sie es zwar schon, denn ich war immer ein eher schwaches, leicht kränkendes Kind. Aber die Kindergärtnerin hat mich zwar sanft, aber dennoch dezidiert aus seiner heilen Welt heraus gerissen und mit der Realität konfrontiert.

So musste Mutti während der Kindergartenstunden wieder nach Hause. Abgeholt hat sich mich dann aber immer. Erst im zweiten Kindergartenjahr war ich soweit, dass ich den Weg alleine gehen konnte. Aber zum Geburtstag habe ich mir dann gewünscht, dass es so geschehe wie im ersten Jahr im Kindergarten.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Daniel auf dem Weg: Ein Mann tut, was ein Mann tun muss.":


estudiesotreballes.com

©2013-2015 | DMCA | Contact us